aus dem PSA

Meine persönlichen Eindrücke:

Was habe ich aus der gestrigen Sitzung des Planungs- und Stadt­entwicklungs­ausschusses mitgenommen?

Aus Reihen der Grünen und CDU kamen positive Beiträge, man ist sich einig. Hier wird lösungsorientiert argumentiert, die Parteien stehen hinter einem Kauf des Geländes an der Berufsschule, um einen echten Park zu entwickeln. Ich hoffe, dass die Akteure auch hinter den Kulissen den Elan aufbringen, den das Projekt Stadtpark schon seit langem verdient hat.

Die Linie der UWG ist mir noch nicht so klar – ein Stadtpark ist mehr als eine bunte Blumenwiese. Die Wortbeiträge aus den Reihen der SPD-Mandatsträger klangen doch noch vereinzelt nach Lippenbekenntnissen. Von überzeugten Genossinnen erwarte ich mehr Einsatz für die Sache. Der anschließende Beitrag von Seiten der Verwaltung erntete im Zuschauerraum nur indignierte Blicke.

Geht es im nächsten Haupt- und Finanzausschuss weiter? Wohl eher nicht. Nur noch eine Woche bis zum nächsten Sitzungstermin und die Tagesordnung ist schon gut bestückt. Ich warte auf den Herbst und Weihnachten und die nächste Vegetationsperiode und den nächsten Sommer.

Der guten Ordnung halber, hier der jetzt verfügbare Protokoll-Auszug der Sitzung:

Tagged : / /